INTERALPIN 2017 – INFOS & AUSBLICK

Die führende Branchenmesse für alpine Technologien in Innsbruck

Seit 1974 wird Innsbruck im Zweijahrestakt zur Pilgerstätte für Seilbahner aus der ganzen Welt. Von der kleinen Produktpräsentation im Rahmen eines Skipistenkongresses zum wichtigsten Branchentreffpunkt für Unternehmen und Fachbesucher aus über 80 Nationen. Im kommenden Jahr ist es also wieder soweit. Vom 26. bis 28. April 2017 werden dann die Neuheiten und Innovationen aus der Seilbahnbranche in der Messe Innsbruck vorgestellt. Weltweit einzigartig ist dabei die Nähe der historischen Altstadt und des Messegeländes zu den Nordkettenbahnen – eine jeweils hochmoderne Stand- und Luftseilbahn vom Zentrum der dreifachen Olympiastadt auf den Hausberg „Seegrube“. Fachbesucher sind in wenigen Minuten auf 2.256 Metern Höhe: „Der Blick von dort oben auf ganz Innsbruck ist einzigartig und inspirierend“, bekräftigt auch Messedirektor Christian Mayerhofer.

Die INTERALPIN 2017 in Innsbruck.

Die INTERALPIN 2017 in Innsbruck. ©Congress und Messe Innsbruck

 Mehr als 650 Aussteller

Im Rahmen der INTERALPIN werden Einrichtungen zur Erschließung der Bergwelt, Innovationen für Beschneiungs- und Winterdienstfirmen und Entwicklungen für das alpine Sicherheits- und Rettungswesen sowie Trends für alle alpinen Industrien präsentiert. Eine Tendenz lässt sich besonders stark beobachten – längst dominiert nicht mehr der Winter allein das Ausstellerbild, gerade Lösungen für den Sommer in den Bergen sind gefragt wie nie. Und auch die zunehmende Bedeutung von Urban Transport zeichnet sich deutlich bei den Ausstellern ab. Wir sind schon gespannt, was wir euch im Nachgang hierzu berichten können.

Die Welt zu Gast in Tirol

Wer bei Südamerika nur an Karneval, Samba, Strand und Sonne denkt, der liegt zwar nicht falsch, könnte aber einiges verpassen.  Rund 260 Skilifte und über 700 Kilometer Skipiste sind vor allem in den argentinischen, chilenischen und peruanischen Anden zu finden – wir haben in diesem Blogbeitrag über das südlichste Skigebiet der Welt berichtet. Vor allem aber ist der Markt dort stark am Wachsen – und so heißt es im April 2017: Zuckerhut meets Zuckerhütl, Südamerika besucht Tirol. „Wir freuen uns sehr, dass wir zur INTERALPIN 2017 eine hochkarätige Delegation aus Südamerika in Innsbruck erwarten dürfen, welche aus Vertretern bedeutender Bergregionen, aber auch aus Kommunen, die sich mit dem Thema Public Transport auseinandersetzen, bestehen wird“, freut sich auch Mayerhofer.

Die Innsbrucker Messe vor dem Panorama der Nordkette.

Die Innsbrucker Messe vor dem Panorama der Nordkette. ©Congress und Messe Innsbruck GmbH

Über die wirtschaftliche Bedeutung

Neben Schneespaß und Wanderlust für Einheimische und Touristen leistet die Seilbahnbranche generell und in Österreich im Besonderen aber auch einen enormen Beitrag für Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Für die Schneesicherheit in Österreich wurden seit 2008 mehr als 800 Mio. Euro* investiert. Zusätzlich investiert die Branche rund 11 Mio. € pro Jahr in die Pistenrettung sowie in Schulungen und Ausbildung von Mitarbeitern für den sicheren Rettungseinsatz. Der Erfolg: 50% weniger Skiunfälle als noch vor zehn Jahren*. Das macht bei zehn Skitagen pro Jahr eine Verletzung in 175 Jahren aus. Betrachtet man die Österreichische Seilbahnbranche als Arbeitgeber, so ergeben sich hierbei insgesamt 111.300* Arbeitsplätze durch die Seilbahnbetriebe selbst, deren Partner sowie durch die indirekte Wertschöpfung. Dass sich die Investitionen auszahlen zeigt sich an diesen beeindruckenden Zahlen: Jeder sechste weltweite Skierday ist „österreichisch“, das entspricht 1/6 des Weltmarktes*!

Alle zwei Jahre blickt die internationale Seilbahnbranche nach Tirol.

Alle zwei Jahre blickt die internationale Seilbahnbranche nach Tirol. ©Congress und Messe Innsbruck GmbH

Exklusive Einblicke

Wir halten euch auf unserem Blog mountain-talk.com bis zur Messe und auch währenddessen sowie im Nachhinein auf dem Laufenden über alle News und Trends – bis dahin könnt ihr euch die Zeit verkürzen und bei INTERALPIN.tv vorbeischauen. Dort gibt es spannende Berichte wie diesen zur INTERALPIN 2015 ansehen. Ihr wärt als Privatperson bei der INTERALPIN 2017 gerne selbst dabei? Schade, die Fachmesse öffnet ihre Tore leider nur für ausgewählte Fachbesucher. Aber Moment, wir haben da ja 2x2 VIP-Packages ergattert, schaut einfach regelmäßig bei uns vorbei, damit ihr die Verlosung nicht verpasst. Mit etwas Glück könnt ihr dann im April 2017 exklusive Blicke hinter die Kulissen werfen, wir drücken jedenfalls die Daumen!

* Stand: Winter 2015/16

Merken

Merken

2 Antworten

  1. Ich freue mich besonders auf Kässbohrer und Prinoth, weil ich Pistenbullyfahrer und Fan bin.
    • seilbahnpartner
      Hallo Václav! Wenn du an der Verlosung teilnehmen möchtest bitte noch einmal hier http://www.mountain-talk.com/news-trends/vip-tickets-gewinnen/ posten! :)

Einen Kommentar schreiben