Mit grünem Gewissen auf die Piste?

Mit grünem Gewissen auf die Piste?

Klimaneutrale und klimafreundliche Wintersportgebiete Schneekanonen, Lifte, Seilbahnen, Hotelanlagen – und nicht zu vergessen die An- und Abreise – sind wahre Energiefresser. Ist Skifahren oder Snowboarden in Zeiten der Erderwärmung und des Klimawandels überhaupt noch eine Option? Immer mehr Wintersport-Resorts in Österreich sind sich der Tragweite für die Umwelt bewusst, und bemühen sich intensiv um eine nachhaltigere, entschleunigtere Entwicklung für ihr…
Pistentourengehen - so ist es konfliktfrei & gefahrlos möglich

Pistentourengehen - so ist es konfliktfrei & gefahrlos möglich

Skitourengehen auf der Piste – Unsinn? Widerspruch in sich? Modeerscheinung? Oder eine neue Sportart? Kaum ein Thema polarisiert und emotionalisiert mehr: Wütende Skifahrer, die sich über Pistentourengeher beschweren, weil sie sich rücksichtslos verhalten und ihnen überdies die Parkplätze verparken. Frustrierte Seilbahner, die von Tourengehern berichten, die völlig ausgezuckt sind. Und Pistentourengeher, die nicht mehr wissen wo sie ihren Sport problemlos…
„Let it snow“

„Let it snow“

Derzeit werden im Alpenraum zahlreiche Skigebiete erschlossen bzw. verbunden. Auch im Bereich der technischen Schneeerzeugung wird einiges investiert. Die technische Beschneiung zählt heute zu den Grundlagen des Wintertourismus. Nicht nur die Garantie von optimalen Pistenverhältnissen kann gewährleistet werden, auch die Planung von Saisoneröffnungen der Skigebiete wird durch die Schneeerzeugung erleichtert. (mehr …)
Stichtag für den Wintertourismus!

Stichtag für den Wintertourismus!

Der Tourismus in Österreich blickte diesen Donnerstag gespannt nach Wien. Die Bundesregierung verkündete in einer großen Pressekonferenz zum Thema Wintertourismus das Maßnahmenpaket sowie die Verordnungen für die kommende Wintersaison. Große Überraschungen blieben dabei aus. 24.09.2020, 10:02: Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) eröffnete die Wintertourismus-Pressekonferenz mit dem dringlichen Hinweis, dass das Verständnis für die derzeitige Situation und die damit einhergehenden Maßnahmen in…
Reinigung mit Nachhaltigkeit – aus Liebe zur Umwelt!

Reinigung mit Nachhaltigkeit – aus Liebe zur Umwelt!

Hygiene, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind in diesen Tagen ein brisantes und vieldiskutiertes Thema. Vor allem in der Wirtschaft, speziell aber auch im Tourismus hat nicht erst seit diesem Jahr und der Corona-Krise ein Umdenken stattgefunden. Innovative Systeme, umweltfreundliche Ideen und nachhaltiges Angebot – die neue Maßnahmenpalette ist vielschichtig und umfangreich. Die Umsetzung dringt dabei bis in die kleinsten Bereiche vor.…
Zu Besuch im leergefegten Skigebiet

Zu Besuch im leergefegten Skigebiet

19 Tage ist es her, dass in Tirol alle Skigebiete und Seilbahnen sowie Beherbergungs-Betriebe auf Basis des österreichischen Epidemiegesetzes zusperren mussten. Wie schaut es jetzt aus, auf den verwaisten Bergen und den leergefegten Pisten? Ein Lokalaugenschein bzw. eine Ferndiagnose. (mehr …)
Wenn alles still steht

Wenn alles still steht

Von „Firnschnee“ und „Sonnenskilauf“ war in den meisten Skigebiete letzte Woche noch die Rede. Jetzt wurde die Wintersaison abrupt beendet. Was das für die Seilbahnwirtschaft heißt (mehr …)
Müllentsorgung im Sinne der Umwelt

Müllentsorgung im Sinne der Umwelt

Der Stubaier Gletscher – das Königreich des Schnees. Wohin man blickt, die Fernsicht präsentiert einem unzählige 3000er und eine beeindruckende Natur. Gerade diese Landschaft, die heimische Natur gilt es bestmöglich zu schützen. Schließlich soll die Erde auch für die kommenden Generationen ein Zuhause bieten. Die Müllbeseitigung ist somit ein interessantes und bedeutendes Thema im ewigen Eis. (mehr …)
Wer Köpfchen hat der schützt es

Wer Köpfchen hat der schützt es

Als meist gehasster Teil der Skiausrüstung, erfreut sich der Helm an wenig Beliebtheit. Nicht nur bei Kindern, auch immer noch bei Erwachsenen. Aber keine Sorge, die Zeiten an denen Helmtragen „out“ waren ist längst vorbei. Wem am Sessellift mal Langweilig wird, kann gerne Strichlisterln schreiben. Da wird schnell deutlich, dass die Mehrheit mit klugem Beispiel vorangeht. (mehr …)
Wie funktionieren Lawinenwerke?

Wie funktionieren Lawinenwerke?

Häufig sind im Winter Regionen in alpinen Destinationen von Lawinen bedroht. Auch wenn der Forschungsstand bezüglich Lawinen weit fortgeschritten ist und Forscher die Entstehung von Lawinen gut analysieren können, ist es noch immer kaum möglich mit Sicherheit vorherzusagen, wann und wo sich die Schneemassen loslösen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, den Menschen in Ortschaften, Bergsportlern sowie der bestehenden Infrastruktur, Schutz…
Lawinenauslösung per Fernsteuerung

Lawinenauslösung per Fernsteuerung

Vorbeugung von Naturgefahren Die Vermeidung und Verringerung von Naturgefahren ist in der heutigen Zeit ein relevantes gesellschaftliches Thema, das viele betrifft. Gerade im Winter gilt es Schäden, Zerstörung und Verletzungen durch abgehende Lawinen zu vermeiden. Dabei handelt es sich neben dem Pisten- auch um den Siedlungsschutz. Systeme zur ferngesteuerten Vorbeugung von Naturgefahren sichern daher Skigebiete, Dörfer und Straßen wirkungsvoll und…
Sich durch den Winter husten? Ab in die Berge!

Sich durch den Winter husten? Ab in die Berge!

Ob Bergsteigen, Skifahren, Skitourengehen oder Wandern (im Schnee) – der alpine Raum birgt zahlreiche Möglichkeiten, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Ein wichtiger Steigbügelhalter zu mehr Vitalität ist die vom Tourismus geschaffene Infrastruktur. (mehr …)
Gemeinsam für den Tourismus ein gutes Wort einlegen

Gemeinsam für den Tourismus ein gutes Wort einlegen

Ruft man „Alpentourismus“, so hallt ein zweifaches Echo wider. Eines lobt den Tourismus in den höchsten Tönen, das andere kritisiert ihn hartnäckig und fordert einen Entwicklungsstopp. Das Lob stammt von den Gästen, die Kritik zunehmend von Medien und Umweltvertretern, die in manchen Regionen zu viele Touristen, zu viel technische Infrastruktur und zu viel tourismusinduzierten Verkehr verorten. Die Lösung ist nicht…
Seilbahntagungen läuten Wintersaison ein!

Seilbahntagungen läuten Wintersaison ein!

Der Winter rückt mit großen Schritten näher. Während die ersten Gletscherskigebiete die jüngsten Schneefälle für die Saisoneröffnung nutzten, wurde vergangene Woche, im Rahmen der alljährlichen Seilbahntagungen in Salzburg und der Steiermark, ein Ausblick auf den kommenden Winter unternommen.  Spätestens mit den traditionellen Seilbahntagungen wird in der Branche alles auf die kalte Jahreszeit umgestellt. Auch in diesem Jahr fanden sich Wirtschaftskammer,…
Wer Köpfchen hat, der schützt es!

Wer Köpfchen hat, der schützt es!

Wenn die Nächte länger werden, der Herbst mit all seiner Farbenpracht ins Land zieht, dann ist der Winter nicht mehr weit. Nach dem ersten Wintereinbruch vergangenes Wochenende und dem Saisonstart beispielsweise am Stubaier Gletscher (Freitag 13.09.) wirft auch die Skisaison ihre Schatten voraus. Grund genug das Thema Sicherheit wieder aus der Schublade zu holen. Denn als meist gehasster Teil der…
Der Klimawandel und der Wintersport – ein Plädoyer für klare Fakten

Der Klimawandel und der Wintersport – ein Plädoyer für klare Fakten

Nein, er ist kein Konzept der Chinesen, um die amerikanische Produktion wettbewerbsunfähig zu machen. Und ja, er ist bereits im Gange. Die Rede ist vom Klimawandel, der allerorts Veränderungen einleitet, mit denen sich Menschheit, Natur und Wirtschaft werden arrangieren müssen. Im Alpenbogen bedeutet dies wie überall auf der Welt: es wird wärmer. In der Kälte liegt das Glück Gemäß der…
Zukunftsstrategien für den Tourismus: gemeinsam, maßvoll, fair!

Zukunftsstrategien für den Tourismus: gemeinsam, maßvoll, fair!

Vitalpin tritt als neuer Verein in den Dialog mit ein Der Tourismus wird vielfach als der Wirtschaftsmotor in den Alpen bezeichnet. Gerade aufgrund seines Erfolges bringt er auch Herausforderungen mit sich, denen man begegnen muss. Diesen Herausforderungen wird in den Medien seit einiger Zeit viel Raum gegeben. Begriffe wie Overtourism, Erschließungswut, oder Verkehrsprobleme prägen die Schlagzeilen. Wenn auch nicht jeder…
Rutschfest durch den Winter

Rutschfest durch den Winter

Schnee und noch mehr Schnee – in einem Winter wie diesem tragen wohl alle Seilbahnbetriebe ein breites Lächeln auf den Lippen. Viel gefrorenes Wasser heißt allerdings auch viel Sicherheitsrisiko durch Rutschgefahr. Besonders die Ein- und Ausgänge von Liftstationen sind eine beliebte Location für etwas zu motivierte Skigäste, die sich auf einmal, noch bevor sie auf der Piste sind, in horizontaler…
Märchenhaftes Feeling, Zaubersprüche und Schnee genau an den richtigen Stellen

Märchenhaftes Feeling, Zaubersprüche und Schnee genau an den richtigen Stellen

„Die jüngsten Gäste stehen bei uns im Mittelpunkt. Ob in Bertas Kinderland oder auf einer der zahlreichen Themenpisten, sie sollen das Skifahren altersgerecht und mit viel Spaß erlernen können. Und genau dazu trägt Bertas Märchenexpress bei“, so Benny Pregenzer, Geschäftsführer der Bergbahnen im Skigebiet Serfaus Fiss-Ladis. Das neue Projekt ermöglichte die Firma Sunkid: Weltweit hat das Unternehmen bereits über 3.500…
Wasser als einzige Zutat

Wasser als einzige Zutat

Seit es künstliche Beschneiiung im Alpenraum gibt, ist sie ein umstrittenes Thema. Die einen sehen darin den Vorteil für Skigebiete, Gemeinden und den Tourismus, die anderen die darunter leidende Umwelt. Der neueste Beschluss im Tiroler Landtag zeigt, dass sich auch die Politik viele Gedanken darum macht, Wirtschaft und Natur in Einklang zu bringen. (mehr …)
Wintersport abseits der Pisten – zwischen Spaß und Gefahr

Wintersport abseits der Pisten – zwischen Spaß und Gefahr

Der Herbst hat offiziell begonnen, die Temperaturen werden frischer und viele Bergsportler erwarten ihn schon sehnsüchtig, ihren Winter. Besonders Freeskier, Tourengeher und Powderfahrer freuen sich auf weiche Schneedecken und das pure Bergerlebnis abseits der gekennzeichneten Pisten. Sicherheitsvorkehrungen sind dabei leider (vor allem von unerfahreneren Wintersportlern) oft keine Priorität. (mehr …)
Im Wandel der Temperaturen

Im Wandel der Temperaturen

Das Klima als allgegenwärtiger Überraschungsfaktor Letzte Woche durften wir die ersten angezuckerten Berggipfel bewundern, und das noch lange vor offiziellem Herbstbeginn. Doch so schnell der Schnee und der Temperatureinbruch gekommen waren, so schnell waren sie auch wieder Geschichte. Natürlich ist das im Spätsommer ganz normal – allerdings merkte die Tourismusbranche auch in den vergangenen Wintersaisonen starke Temperaturschwankungen und oft unberechenbares…
Snow-Farming – das weiße Gold

Snow-Farming – das weiße Gold

Der Begriff „Snow-Farming“ heißt übersetzt, das „Anbauen von Schnee“ und zählt in Österreichs Schigebieten nicht zum Schnee von gestern. Die Tage werden länger, die Sonne scheint und die ersten Frühlingsblumen kommen zum Vorschein. So sehr wir uns auf die wärmeren Tage freuen, heißt es auch Abschied zu nehmen von unseren traumhaft verschneiten Schipisten. Doch was passiert mit dem weißen Gold…
Notfallausrüstung für das freie Gelände

Notfallausrüstung für das freie Gelände

Der weiße Tod – im Winter ein omnipräsentes Thema, besonders für Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und Freerider. Deshalb ist die Mitnahme von LSV Geräten, ABS Rucksäcken oder anderen Sicherheitsausrüstung von höchster Wichtigkeit, da man im Falle eines Falles damit sein Leben oder das von anderen retten kann. Durch stetige Entwicklungen im Bereich der Sicherheit haben sich im Laufe der Jahre zahlreiche „neue“…
Frei sein - sicher fühlen!

Frei sein - sicher fühlen!

Es ist ein Gefühl von Freiheit. Der Mensch und die Natur in vollständigem Einklang. Die klare Luft, die ruhige Umgebung die fantastische Winterlandschaft. Das „Tourengehen“ ist längst mehr als nur ein Geheimtipp. (mehr …)
Sicher durch die Skisaison!

Sicher durch die Skisaison!

Bestens präparierte Pisten, verträumte Fernsicht über Gebirgskette, innovatives Material und rasante Schwünge – der Skispaß kennt im Alpenraum auch in diesem Winter keine Grenzen. (mehr …)
Forschung zum Schutz vor Lawinen

Forschung zum Schutz vor Lawinen

Lawinenforschung zwischen Bergen und Hochleistungsrechnern. Nachgefragt. Wir haben DI. Dr. Karl Kleemayr, Leiter des Instituts für Naturgefahren am Bundesforschungszentrum für Wald in Innsbruck, zum Gespräch gebeten. Die praxisorientierte Forschung und der nachhaltige Schutz unseres Lebensraums stehen bei Kleemayr und seinem Team im Mittelpunkt, wenn es darum geht, Naturgefahren wie Lawinen, Hochwasser, Erosion und Rutschungen auszuwerten, in allgemeingültige Modelle zu übertragen…
Hier PASSiert was! - Teil II

Hier PASSiert was! - Teil II

Nach dem Großglocknerpass stellen wir euch heute mit dem Timmelsjoch einen weiteren wichtigen und atemberaubenden Pass vor. In Italien als Passo del Rombo bekannt, markiert das Timmelsjoch auf 2.474 Metern Höhe seit 1919 die Grenze zwischen Österreich und Italien. Die große Bedeutung wird erkennbar, wenn man sich vor Augen hält, dass dieses Joch die einzige befahrbare Überquerung des Alpenhauptkamms zwischen…
Hier PASSiert was!

Hier PASSiert was!

Früher waren sie gefürchtet bei Autofahrern aus dem Flachland: Die alpinen Passstraßen in den Süden. Immer der bange Blick: kommt Schnee? liegt Schnee? Braucht man Ketten? Ist der Pass überhaupt offen? Dabei hatte es doch bereits Heerführer Hannibal 218 v. Chr. mitsamt Elefanten geschafft! Schneeräumung im Wandel der Zeit Heute sind die Passstraßen meistens bestens geräumt und im Winter bis…
Technischer Schnee - so funktioniert's!

Technischer Schnee - so funktioniert's!

Technischer Schnee ist auch nur Wasser und Luft Der Klimawandel lässt sich seit geraumer Zeit nicht mehr leugnen – auch wenn so mancher das Gegenteil behaupten mag. Besonders im November, also zu Beginn der Wintersaison, lässt der Schnee auch in höheren Lagen gerne auf sich warten. Damit Skigebiete keine Verluste einfahren, ist es notwendig, der Natur unter die Arme zu…
Wie funktioniert Snowfarming?

Wie funktioniert Snowfarming?

Nun ist diese Problematik allerdings nichts Neues, das Klima wandelt sich nun einmal und es gilt geeignete Antworten auf die veränderten Rahmenbedingungen zu finden. Und da kommt das Snowfarming ins Spiel. In Skandinavien bereits seit fast 20 Jahren praktiziert, erobert diese Technik der Schneekonservierung seit einigen Jahren auch den Alpenraum. Dabei wird im Winter produzierter technischer Schnee über den Sommer…
Unterwegs mit ORF ECO

Unterwegs mit ORF ECO

Die Zukunft des Wintertourismus in Österreich Von 7. bis 18. November 2016 wurde auf der UN-Klimakonferenz in Marrakesch wieder über die europäische und internationale Umweltpolitik diskutiert. Der Weltklimavertrag war kurz zuvor nach 20 Jahren diplomatischer Verhandlungen in Kraft getreten – ein Grund zu Feiern? Definitiv, auch wenn die eigentliche Arbeit mit der Umsetzung der definierten Ziele wohl erst beginnen wird.…
Warum blubbert es im Speicherteich?

Warum blubbert es im Speicherteich?

Da zur Schneebereitung flüssiges Wasser und nicht festes Eis benötigt wird, die Speicherteiche aber bei den tiefen Temperaturen unweigerlich zufrieren würden, haben sich findige Tüftler etwas einfallen lassen: Der gesamte Boden eines solchen Wasserspeichers ist mit Leitungen ausgelegt. In die Leitungen wird von außen angesaugte Luft gepumpt. Diese wiederum dringt durch zahlreiche winzige Öffnungen unter Wasser aus und steigt in…
Aus weniger mehr herausholen! Das neue Schneezentrum in Tirol.

Aus weniger mehr herausholen! Das neue Schneezentrum in Tirol.

Schnee ist das weiße Gold des alpinen Wintertourismus. Rechtzeitig zum Saisonbeginn muss eine ausreichend belastbare Schneedecke vorhanden sein und diese über Monate erhalten werden. Und am Saisonende muss diese – großteils technisch produzierte – Schneedecke wieder entfernt werden, um den Boden für die Landwirtschaft nutzbar zu machen. Diese verschiedenen „Muss“ sind die Aufgabe des neuen Schneezentrums Tirol.

Kontrolliert, beobachtet und gesteuert: Lawinensprengungen in Skigebieten

Lawinengefahr herrscht nach ergiebigen Schneefällen grundsätzlich überall im Gebirge. Die Intensität der Lawinengefahr ist abhängig von der Schneemenge, von den aktuellen klimatischen Bedingungen vor und nach den Schneefällen, sowie von der Topographie des jeweiligen Gebiets. Wie gefährlich der sorglose Umgang mit dem Lawinenrisiko sein kann, ist immer wieder anhand von Lawinenunglücken im Skitourenbereich bzw. im freien Skiraum rund um Skigebiete…
Die Quadratur des Kreises - der natürliche Wasserkreislauf mit Beschneiung

Die Quadratur des Kreises - der natürliche Wasserkreislauf mit Beschneiung

Der Wasserkreislauf ist, wie der Name schon sagt ein Kreislauf, auch die Beschneiung von Skipisten ändert daran nichts. Wie das genau funktioniert? Nun, sehen Sie selbst… Vom Meer auf die Skipiste Wie Sie in der Graphik sehen können, verdunstet durch die Sonneneinstrahlung Wasser aus dem Meer. In Form von Wolken wird es landeinwärts getrieben. Das Wasser aus dem die Wolken bestehen,…
Beschneiung – und täglich grüßt der Neuschnee.

Beschneiung – und täglich grüßt der Neuschnee.

Das mit der Beschneiung ist ja so eine Sache. Man ist nicht so richtig dafür aber auch nicht so richtig dagegen. Man betrachtet es als sinnvoll, gleichzeitig jedoch als etwas Unnatürliches, etwas Künstliches. Räumen wir als mit einer „snowy legend“ auf: Kunstschnee ist kein Kunst-Schnee. Wir fahren weder auf Plastik Ski, noch atmen wir bei jedem Sturz Chemikalien ein. Trotzdem…
Gletscher, gut verpackt.

Gletscher, gut verpackt.

Manch einer der großen Gletscher in den Gletscherskigebieten wird im Sommer warm eingepackt. Warm? Nicht ganz, durch gezieltes Abdecken bestimmter Gletscherteile soll ein Abschmelzen über den Sommer vermieden werden. Und nicht nur das, durch gezielte Beschneiung kann die Massenbilanz eines Gletschers sogar beeinflusst werden… positiv. Aber wir haben bei Dr. Andrea Fischer, Glaziologin am Institut Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung der Österreichischen…
Der Funpark – Skigebiets-Qualitätsmerkmal

Der Funpark – Skigebiets-Qualitätsmerkmal

Früher errichteten Jugendliche eine selbst gebaute Schanze am Hügel vor der Haustüre oder am Rand der Skipiste und hofften von den Liftbetreibern nicht erwischt zu werden. Heute sieht das ganz anders aus: Man muss sich nicht mehr verstecken – die Seilbahnbetreiber bauen und betreiben die Funparks selbst. Für Außenstehende ist kaum erkennbar, welcher Aufwand für den Aufbau und Betrieb eines…

Facebook