Reinigung mit Nachhaltigkeit – aus Liebe zur Umwelt!

Hygiene, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind in diesen Tagen ein brisantes und vieldiskutiertes Thema. Vor allem in der Wirtschaft, speziell aber auch im Tourismus hat nicht erst seit diesem Jahr und der Corona-Krise ein Umdenken stattgefunden. Innovative Systeme, umweltfreundliche Ideen und nachhaltiges Angebot – die neue Maßnahmenpalette ist vielschichtig und umfangreich. Die Umsetzung dringt dabei bis in die kleinsten Bereiche vor. Hollu Systemhygiene dient dabei als prominentes Beispiel.

Plexiglas, wie es auch in Gondeln verbaut ist, bedarf nämlich einer speziellen Reinigung. hollu Systemhygiene weiß, worauf es dabei ankommt. In der hauseigenen Forschung & Entwicklung des Tiroler Familienunternehmens entstehen nachhaltige Reinigungslösungen im Einklang mit Mensch, Material und Umwelt. Dies bereits in 4. Generation.

Am Hauptstandort Zirl in Tirol entwickelt hollu innovative Reinigungsprodukte, die in eigener Produktion hergestellt und österreichweit vertrieben werden. Viele innovative Systemlösungen entstehen in enger Zusammenarbeit mit langjährigen Kunden und Partnern. Rund 400 Mitarbeiter sorgen tagtäglich dafür, dass alles sauber (ab)läuft.

Saubere Haltung

Da Seilbahnen nicht nur in alpinen Regionen, sondern vermehrt auch als urbanes Verkehrsmittel genutzt werden, spielen Hygiene, Umweltschonung sowie Werterhalt in der Seilbahnreinigung eine immer wichtigere Rolle. Ziel ist es somit Reinigungssysteme so ökologisch und nachhaltig wie möglich zu gestalten. „Zum Wohle von uns Menschen, der Natur und dem gesamten Planeten“, betont hollu Geschäftsführer Simon Meinschad. Aus dieser Überzeugung heraus basiert der Arbeitsalltag bei hollu auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen – den Sustainable Development Goals, kurz SDGs. Für die holluworld – nachzulesen auf www.hollu.com/verantwortung – wurde hollu heuer mit dem TRIGOS Österreich ausgezeichnet.

Seit 2018 basiert der Arbeitsalltag von hollu auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Mehr dazu auf www.hollu.com/verantwortung

Verzicht auf Mikroplastik

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein bestimmen auch die Produktentwicklung bei hollu. So ermöglicht hollueco ökologische Reinigung im nahezu gesamten Seilbahnbereich. Und beispielsweise sind erstmals die Handwaschpasten des Reinigungsspezialisten komplett ohne Mikroplastik.

Quelle: hollu Systemhygiene GmbH

Ähnliche Beiträge

Pistentourengehen – so ist es konfliktfrei & gefahrlos möglich

Skitourengehen auf der Piste – Unsinn? Widerspruch in sich? Modeerscheinung? Oder eine neue Sportart? Kaum ein Thema polarisiert und emotionalisiert mehr: Wütende Skifahrer, die sich über Pistentourengeher beschweren, weil sie sich rücksichtslos verhalten und ihnen überdies die Parkplätze verparken. Frustrierte Seilbahner, die von Tourengehern berichten, die völlig ausgezuckt sind.

Mehr lesen »

3G-Regel mit Fragezeichen

Die heimischen Gletscher sind bereits erfolgreich in die neue Wintersaison gestartet. „Normalzustand“ wird es im Wintersport aber auch in den kommenden Monaten kaum einen geben.

Mehr lesen »

Brixnerstraße 3/3 | 6020
Innsbruck | Austria
Tel. +43.512.34 24 21 0
Fax +43.512.34 24 21 30
E-Mail: marketing@seilbahnpartner.at
Web: www.seilbahnpartner.at